EKvW-Info 02/2017

18. Januar 2017

Logo der EKvW

Präses Kurschus eröffnet Etappe des Stationenweges

Präses Annette Kurschus reist als stellvertretende Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) vom 17. bis 19. Januar nach Rom: Auf dem Programm steht – unter anderem – die Eröffnung einer Etappe des Europäischen Stationenweges zum Reformationsjubiläum. Seit November 2016 erinnert der Europäische Stationenweg an Orte der Reformation. Dazu zählt auch Rom, wo Martin Luther 1510/1511 gewesen ist. In Rom gibt es heute auch eine aktive zweisprachige evangelisch-lutherische Gemeinde. In deren Kirche, der Christuskirche, predigt Annette Kurschus gemeinsam mit Kardinal Kurt Koch, dem Präsidenten des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen.

mehr

Inhalt

»Hier wird besonders intensiv gelebt«

»Dies ist ein ganz besonderer Ort«, stellte Präses Annette Kurschus kürzlich bei ihrem Besuch im Kinder- und Jugendhospiz Bethel (KJHB) in Bielefeld fest. »Gerade weil das Sterben und der Tod hier nicht verschwiegen werden, wird hier besonders intensiv und bewusst gelebt«, so Annette Kurschus, die auch Patin des KJHB ist. Sie war – ebenso wie Oberkirchenrätin Doris Damke – beeindruckt von der warmherzigen Atmosphäre in der Einrichtung.

nach oben       mehr

Landeskirche kompakt

Termine

Gute Berufsaussichten für Pfarrerinnen und Pfarrer

Die Evangelische Kirche von Westfalen bietet allen Interessierten am 2./3. Februar 2017 in Bielefeld eine Informationstagung zum Pfarrberuf an. Das Studium der Evangelischen Theologie, der weitere Ausbildungsweg und die Arbeitsfelder im Pfarrberuf – darüber informiert diese Veranstaltung, die sich hauptsächlich an Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe richtet.

nach oben       mehr

Grundkurs: Rechtsfragen im Internet

Der Kurs am 18. Februar in Bielefeld wendet sich an alle, die in ihren Gemeinden, Gruppen und sozialen Einrichtungen für die Öffentlichkeits- und Internetarbeit zuständig sind.

nach oben       mehr

Luthers musikalische Erben in Westfalen

Wer kennt ihn nicht – den Weihnachtsklassiker »Ihr Kinderlein kommet«? Die wenigsten wissen jedoch, dass er in der heute bekannten Form aus Gütersloh stammt. Mit der Wanderausstellung »Klang der Frömmigkeit. Luthers musikalische Erben in Westfalen« widmet sich der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) dem Einfluss der Reformation auf die Musik bis zur Gegenwart. Nächste Station, nach Gronau (noch bis zum 26. Februar), ist Bielefeld (5. März bis 30. April 2017).

nach oben       mehr

Gebetswoche für die Einheit der Christen

Im Jahr des Reformationsjubiläums hat die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland die Texte für die weltweite ökumenische Gebetswoche vom 18. bis 25. Januar erstellt. Im Anschluss an den zentralen Gottesdienst in Wittenberg wird der Ökumenepreis der ACK 2017 an das Projekt »Ökumenische Staffel der Gastfreundschaft« aus Bremen verliehen.

nach oben       mehr

Material

»7 Wochen Ohne Sofort«

Die traditionelle Fastenaktion der evangelischen Kirche »7 Wochen Ohne« lädt auch 2017 wieder dazu ein, die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern bewusst zu erleben und zu gestalten. 2017 steht die Aktion unter dem Motto »Augenblick mal! Sieben Wochen ohne Sofort!« und will Zeit schenken. Zum Entschleunigen. Zum Innehalten. Zum Nachdenken.

nach oben       mehr

»Wenn Helfen nicht mehr gut tut«

»Wenn Helfen nicht mehr gut tut« lautet der Titel einer informativen Handreichung, die die Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe zusammen mit der Diakonie Hessen und dem Diakonischen Werk Pfalz herausgegeben hat. Überforderungssituationen Ehrenamtlicher sollen vermieden und persönliche Grenzen mit professioneller Begleitung erkannt und beachtet werden.

nach oben       mehr

Kirchen in Mittel-, Ost- und Südosteuropa

Wer engagiert sich wo? Diese Frage stellen sich Landeskirchen oder Hilfswerke, die Partnerschaftskontakte zu ausländischen Kirchen aufnehmen. Aber auch vor Reisen von Gruppen oder leitenden Gremien ist es hilfreich zu wissen, welche Landeskirche, Initiative oder Hilfswerk wo engagiert ist. Zwölf Länderinformationshefte sind jetzt im neuen EKD-Layout neu erschienen.

nach oben       mehr

Werkheft: »Sorgende Gemeinde werden«

Mit Grundlagentexten und praktischen Anregungen wendet sich das Werkheft „Sorgende Gemeinde werden. Grundlagen – Konzepte – Material” der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Altenarbeit (EAfA) an Kirchengemeinden und Kirchenkreise. Das Ziel: sich über den eigenen Beitrag für zukunftsfähige Gemeinschaften in Kooperation mit anderen Einrichtungen, Verbänden und Vereinen vor Ort zu verständigen.

nach oben       mehr

»Einfach frei!«

Mitmachen: Kampagne »Einfach frei«

Die Kampagne »Einfach frei« kann nur dann erfolgreich sein, wenn sie sich möglichst viele Gemeinden und Kirchenkreise in Westfalen zu eigen machen. Damit dies gelingt, gibt's jetzt eine Übersicht von Ideen, wie es machbar ist.

nach oben       mehr

Stellen

© 2017 Evangelische Kirche von Westfalen
Redaktion: Andrea Rose, Bernd Tiggemann

Landeskirchenamt der EKvW
Altstädter Kirchplatz 5
33602 Bielefeld
Tel.: 0521 594-139
E-Mail: newsletter(at)ekvw.de
 
Hier finden Sie die EKvW im Internet:
www.evangelisch-in-westfalen.de
Bei Facebook: www.facebook.com/evangelischekirchevonwestfalen
Bei twitter: www.twitter.com/ekvw_online
 
Haben Sie Fragen oder Anregungen?
Schreiben Sie eine Mail an
newsletter(at)ekvw.de.

Newsletter im Browser anzeigen

Wenn Sie diesen Newsletter neu abonnieren oder abbestellen möchten: Newsletter-Abo verwalten

Bildnachweise:

EKvW, EKD, Diakonie RWL, EPWL, Bethel/Paul Schulz, LWL, 7-wochen-ohne.de, ACK, iStock_alexsl